Bündnis 90/Die Grünen: Wolfgang Renner

Datum: Freitag, 25. August 2017 09:31

 

Wolfgang Renner • 63 Jahre, ledig • 2 Kinder • Diplom-Biologe, Naturparkleiter im Schlaubetal

  1. Welche Probleme bewegen nach Ihrer Meinung Lausitzer Familien? 

Immer höhere Lebenshaltungskosten, Kinder sind zum Armutsrisiko geworden.

  1. Was werden Sie für Familien, was für die Lausitz, tun, wenn Sie gewählt werden?

 Mit unserem grünen Familienbudget wollen wir Familien mit zusätzlich 12 Milliarden Euro pro Jahr entlasten und die Kinderarmut verringern. Wir schaffen in den nächsten Jahren weitere 350.000 Krippen- und Kitaplätze und regeln gesetzlich, dass ausreichend Erzieherinnen und Erzieher für unsere Kinder da sind.

  1. Worin unterscheidet sich die Familienpolitik Ihrer Partei von der der anderen?

Die anderen Parteien stärken die Ehe, wir wollen Familien mit Kindern stärker unterstützen.

  1. Wie wollen Sie Familie und Beruf besser vereinbar machen?

a.) Mit uns werden die Regelsätze für Kinder in der Grundsicherung so bemessen, dass sie den tatsächlichen Bedarf decken; b.) Wir wollen verhindern, dass Eltern die Puste ausgeht. Daher wollen wir mit unserer KinderZeit Plus das Elterngeld weiter entwickeln, flexibilisieren und verlängern: Jeder Elternteil hat Anspruch auf acht Monate Unterstützung; c.) Mit uns Grünen wird es mehr und vor allem wirklich gute Kita-Angebote und Schulen geben. Unser Ziel sind gute Kitas überall. Mindeststandards für die Qualität wollen wir gesetzlich festlegen.

  1. Wie steht es um Ihre persönliche Nähe zum Thema, sind Sie ein Familienmensch?

Wer würde das nicht von sich behaupten, allein die Praxis zählt. Beispiel: in unserer Ferienwohnung zahlen Gäste mit Kindern weniger als andere.


www.gruene-brandenburg.de