1 Tag Dresden: unser Ausflugstipp

Datum: Freitag, 01. Dezember 2017 14:47


Auf Testbesuch in Dresden, eine „Menü-Empfehlung“.

Dresden an einem Tag zu erleben, ist unmöglich. Je nach Familie muss man sich entscheiden – wir empfehlen hier ein mögliches Ausflugs-Menü:

Start mit Kultur

Zum Tagesbeginn sind die Kids entspannter, dann empfiehlt sich der Start in einem Museum. Die sind gleich nach Öffnung meist auch nicht so überlaufen – die Top-Empfehlung ist das Deutsche Hygiene-Museum, viele Aktivangebote machen das Verkehrsmuseum für Kids ebenso attraktiv und kurzweilig.

Danach einmal Auspowern

Jetzt wird es Zeit für Bewegung! Unser Tipp, da in der Lausitz nirgends zu erleben, ist die Mandala-Boulderhalle mit dem tollen Kinderland. Das ist auch für absolute Anfänger in jedem Alter ein Erlebnis. Für Winterfans ist die Eisbahn im Waldpark eine ebenso einzigartige Variante (zu Hause Schlittschuhe einpacken!).

Schlemmen muss sein!

Wer die Eisbahn nutzt, findet vor Ort eine tolle Gastronomiewelt. Ansonsten empfiehlt sich der erlebnisreiche Besuch beim Rollercoaster oder der beeindruckende Genuss in einem der vielfältigen Räume des Pulverturms. Der Christkindelsmarkt mit seinen vielen Buden ist für Familien aufgrund der extremen Enge eher ein Graus.

Die Stadttour

Nach dem Essen empfiehlt sich eine Stadtbesichtigung – entweder die Kindertour mit Audio-Kinderkanal und Känguru Sydney im Doppeldeckerbus, oder als kleiner Spaziergang beim Stadtrundgang mit der Dresden-Information.

Jetzt sind die Großen dran

Ja, es darf auch etwas Shopping sein. In Kombination mit einem Tagesausflug eignet sich die Altmarkt-Galerie sicher am ehesten, es sei denn, man möchte die Kinder in Betreuung geben und in Ruhe shoppen – dann empfiehlt sich der Elbepark.

Unser Fazit

Dresden ist immer einen Familienausflug wert. Gut geplant, wird dieser zum aktiven „Kurzurlaub“ voller genialer Eindrücke – bei unseren sehr herzlichen Nachbarn.