Die Enterprise naht!

Datum: Donnerstag, 05. Oktober 2017 08:01

 

Wusstet ihr schon, dass Zweibeiner in solchen Hightech-Laboren Pinguinfedern erforschen, um Flugzeuge und Raumschiffe besser vor Vereisung zu schützen? Jaja, nur mit uns Pinguinen wird es die Enterprise geben. Für einen Aufbruch in entfernte Galaxien braucht ihr nicht auf ein vulkanisches Spitzohr zu warten, die einzige Hoffnung lastet mal wieder auf den Flossen meiner stromlineienförmigen Frack-Bande. Oder besser gesagt auf den Federn. Deshalb wurden uns auch die Spreewelten erschaffen, das merkt man ja schon am Namen. Das ist hier ein gut getarntes Testlabor, das mit meiner Bande den Aufbruch von der Spree in entfernte Welten plant. Was, ich bin größenwahnsinnig? Von wegen, kommt doch mal wieder vorbei. Nebenan wird gerade groß umgebaut, sicher kommt da auch bald eine Abschussrampe für die erste pinguinbefederte Rakete hin. Das ist für euch Zweibeiner sicher wieder mal eine blöde Situation, dass ausgerechnet wir flugunfähigen Vögel dabei helfen müssen, eure Träume vom Fliegen zu verbessern.

Im Rahmen unserer hochgeheimen Forschungsmission habe ich jedenfalls in den letzten Wochen die ganze Bande zur Federnlieferung antreten lassen. Die Labore brauchen Nachschub. Selbst unser Pflegepersonal ist da nicht eingeweiht und schaut immer ganz verträumt „Och wie niedlich, die Vögelchen mausern sich“. Von wegen niedlich und Mauser. Wir liefern die DNA für Sternfahrer. Das Potenzial unserer balduinfantastischen Gattung ist unerschöpflich.

Nur bei Luise und Don Juan ging das wieder mal voll in die Hose. Bei Don Juan taugt der Name allenfalls als Gleichnis für das unter spanischer Sonne verdampfte Hirn, der kann sich ja nicht einmal die Federn vernünftig erneuern. Und Luise sieht aus wie eine gefleckte Minikuh mit Flossen. Kein Wunder, dass die zwei auch noch ein Pärchen sind. Bei meinem ersten Weltraumflug können die allenfalls vom Gehege aus ein paar Winkelemente schwenken. Und vonwegen „Königin Luise“, wie die Zweibeiner immer sagen. Diese Amtsanmaßung habe ich sowieso nie verstanden. Die einzige Königin hier im Gehege ist meine Daki!
Achso, eine wichtige Info noch für alle, die immer noch der Meinung sind, wir wären hier alle nur verdammt niedliche Vögelchen. Unser Nachwuchs-Kadettenprogramm hat in diesem Jahr acht Aufzuchterfolge zu verzeichnen, davon sind 5 stahlharte Jungs. Tolle Leistung, die Enterprise naht!

Euer Käpt`n Balduin


Die Pinguinbande der Spreewelten

BALDUIN (grün rechts) & DAKMAR (grün links),
PAUL (weiß rechts) & TILLY PÜNKTCHEN (rot links),
POLLY (gelb links) & PAPAGENO (rot rechts),
CHRISTINE (weiß links) & VOLTI (schwarz rechts),
KITTY TUPF (blau links) & RONALD (blau rechts)
KÖNIGIN LUISE (schwarz links) & DON JUAN (gelb rechts)

Die jungen Erwachsenen: LAUSI (lila rechts) & GWENDULINE-PINGEBORG (lila links); LUNA (grau links) & ALEX VON H (grau rechts)
Junior: Flocke (neongrün rechts)
sowie 8 Jungtiere

Umbau gestartet
Seit dem 14. September laufen die Umbauarbeiten zum neuen Pinguin-Gehege. Der Badbetrieb wird dadurch auch in den Oktoberferien nicht beeinträchtigt.

Unter Pinguinen
Schaut hier die aktuelle Folge 20 der Doku-Soap „Unter Pinguinen“ über die Spreewelten-Watschelbande. Diesmal erfahrt ihr von Pingumama Laura Wissenswertes über Pinguinfedern und die Mauser.

Kontakt
Spreewelten Bad Lübbenau
offen So.-Do. 9-22 Uhr/Fr.+Sa. 9-23 Uhr
Telefon 03542 8941-60
Alte Huttung 13, 03222 Lübbenau


www.spreeweltenbad.de