Goldhamster statt Sparbuch – richtig hamstern von A bis Z

Datum: Montag, 03. April 2017 10:28


Zeitgemäße Wertanlagen – besonders für Kinder

Im dauerhaften Zinstief machen Sparbücher ebenso wenig Sinn wie das Sparschwein. Hier gehen Werte verloren, statt diese zu bewahren und zu mehren. Eine zeitgemäße Lösung bieten auch für Kinder Edelmetall-Depots, ob für kleine Geldgeschenke der Familie oder das bewusste Sparen auf die Fahrerlaubnis. Beim NMF-Goldhamster-Edelmetalldepot kann man Kinder ab 15 € monatlich oder Einmal-anlage sinnvoll unterstützen. Zur Depoteröffnung erhält jedes Kind das Maskottchen „Goldi“ als Geschenk.

Richtig Hamstern von A bis Z

In diesem kleinen Alphabet verrät Goldi alles, was man zum Thema Edelmetall-Depot wissen sollte!

A wie Abbau: Jedes Jahr werden rund 2.500 Tonnen Gold abgebaut. Doch der Vorrat geht langsam zu Ende. Experten meinen: Schon in ca. 15 Jahren wird kein neues Gold mehr gefördert werden können. Die allergrößte Abbaustelle ist übrigens das Witwatersrand-Goldfield in Südafrika. Hier wurden schon über 40.000 Tonnen Gold zutage gefördert.

B wie Bargeldersatz: In der Geschichte kam es immer wieder dazu, dass Bargeld von heute auf morgen nichts mehr wert war. Gold hingegen verlor nie seinen Wert. Angespartes Kapital in Form von Gold ist auch heute viel sicherer als Banknoten auf einem Konto.

C wie Chemisches Element: Gold ist ein chemisches Element und trägt das Symbol „Au“, vom lateinischen Namen für Gold – Aurum. Im Periodensystem der Elemente steht Gold in der 1. Nebengruppe (Gruppe 11), die auch Kupfergruppe heißt. Gold hat die Ordnungszahl 79.

D wie Dichte: Gold ist schwer und mit einer Dichte von rund 19,3 Gramm pro cm3 schwerer als Blei. Nur wenige Stoffe übertreffen die Dichte von Gold (z. B. Iridium).

E wie Edelmetall: Gold ist ein Edelmetall. Diese Bezeichnung steht für wertvolle Materialien mit hoher Korrosionsbeständigkeit.

F wie Festigkeit: Diese hängt im Wesentlichen vom Reinheitsgrad ab. Reines Gold ist weniger fest als viele Legierungen, die wegen ihrer höheren Festigkeit in der Schmuckindustrie verwendet werden.
G wie Gesamtmenge Die Gesamtmenge des auf der Erde vorhandenen Goldes ist kleiner, als viele denken. Das bislang geförderte Gold würde in einen Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 20 Meter passen, also bequem in ein Wohnhaus!

H wie Historie: Gold hat eine lange Geschichte, bis zurück zur Bibel.

I wie Investment: Dank der Wertbeständigkeit profitieren Gold-Besitzer von langfristig positiven Kursentwicklungen ohne Währungskrisen.

J wie jederzeit liquide: Eine Anlage in Gold lässt sich jederzeit in Bargeld zurücktauschen.

K wie Krügerrand: Die bekannteste Goldmünze der Welt ist der aus Südafrika stammende Krügerrand. Seit dem ersten Erscheinen 1967 ist sein Preis von 18,03 EUR pro Feinunze auf heute rund 1.180 EUR geklettert.

L wie Lagerung: Gold ist wertvoll und sollte sicher gelagert werden. Beim NMF-Edelmetalldepot bleibt es grundsätzlich im stabilen und einbruchsicheren Lager, kann auf Wunsch zum Laufzeitende aber auch in physischer Form ausgeliefert werden.

M wie Münzen: Neben Goldbarren spielen auch Goldmünzen eine wichtige Rolle bei der Anlage in Edelmetallen. Beim NMF Edelmetalldepot muss sich aber niemand für bestimmte Münzen entscheiden, hier erfolgt die Anlage direkt in reinem Gold.

N wie Name: Der Name „Gold“ kommt vom indogermanischen Begriff „ghel“, was so viel wie gelb oder glänzend bedeutet.

O wie Onlinetresor: Mit dem Onlinetresor der NMF OHG können Inhaber eines Depots jederzeit Einsicht ins persönliche Depot nehmen, transparent, aktuell und verständlich dargestellt.

P wie Preisentwicklung: Auch der Goldpreis ist Schwankungen unterworfen. Angebot und Nachfrage sowie wirtschaftliche und politische Bedingungen bestimmen den aktuellen Kurswert. Der Goldpreis befindet sich nach wie vor im Steigen. Vieles spricht dafür, dass dieser Trend nicht zuletzt wegen des baldigen Endes der Goldförderung auch weiterhin anhält.

Q wie Qualität: Echtes, reines Gold ist von hoher Qualität – sein Feingoldgehalt beträgt 999/1000. Bei einer Legierung wie 333/1000 enthält 1 kg also nur 333 Gramm Feingold.

R wie Rendite: Ein Goldinvestment ist richtig für Anleger mit langem Atem und nichts für kurzfristige Spekulationen. In die Vergangenheit geschaut waren durchaus Renditen von mehr als 30 % möglich.

S wie Sparmöglichkeiten: Die hohe Wertbeständigkeit und die Möglichkeit, auch in Krisenzeiten liquide zu bleiben, zeichnen Gold als Kapitalmarktprodukt aus.

T wie Tresorverwahrung: Die Anlage der physischen Goldbarren erfolgt beim NMF-Edelmetalldepot sicher verwahrt in hochwertigen Tresoren auf der ganzen Welt. Verlust oder Diebstahl ausgeschlossen!

U wie Unze: Die Maßeinheit des Goldgewichtes ist die Unze (auch Feinunze). Eine Unze entspricht dabei 31,10 Gramm. Der 1kg-Goldbarren entspricht 32,15 Unzen.

V wie Vielfalt: Gold gibt es als Barren, Münze bzw. Ring, Kette oder Armreifen. In der Kapitalanlage spielen vor allem Goldmünzen und -barren eine wichtige Rolle.

W wie Werterhalt: Der Goldpreis schwankt auf und ab. Langfristig betrachtet ist der Goldpreis im Gegensatz zu vielen anderen Finanzprodukten aber immer gestiegen.

X wie x-beliebige Menge: Gold lässt sich nicht x-beliebig fördern. Der Vorrat ist bald erschöpft, voraussichtlich schon in rund 15 Jahren. Steigende Preise werden dann die Folge sein!

Y wie Youtube: Wer Informationen zum Kinderdepot und dem Kindersparplan der NMF OHG gern einmal optisch erleben möchte, der findet hier einen guten Clip:
https://youtu.be/JYE12jkdRF8 

Z wie Zahnarzt: Ja, auch beim Zahnarzt gibt es Gold! Vor allem in Form von Inlays oder Kronen. Goldzähne können über diese App versilbert werden:

www.gold2money.de