Endlich mehr Luft für Kinder und Familie!

Datum: Mittwoch, 28. April 2021 14:22

Eine Chance für Mütter, im Nebenerwerb Spielraum fürs Wesentliche zu gewinnen.

Die Cottbuserin Kerstin Knerich hat vor zehn Jahren ihr Leben umgestellt. Damals stand es arg um ihre Nerven, ihre Zeit für die Familie und ihre Gesundheit. Ein Freund, ein guter Tipp – und heute fühlt sich die 55-jährige besser denn je. Ihr „neues Leben“ verbindet weniger Stress und mehr Zeit für die Familie mit einem lukrativen Nebenerwerb. Eine Chance, die sie pandemiegestressten Müttern öffnen möchte.

Sie sind als selbständige Friseurin trotz Pandemie völlig entspannt, wie kann das sein?

Mein Leben hat sich im Jahr 2010 grundlegend verändert. Damals ging es mir gesundheitlich nicht gut, bei allem Spaß an der Arbeit brachte der Stress meinen Körper aus der Bahn. Zum Glück lernte ich durch einen Freund eine Möglichkeit kennen, die mich in nur einem halben Jahr zurück in die Bahn brachte. Genau das habe ich anderen weiterempfohlen und erst später gemerkt, welches Nebeneinkommen diese Empfehlungen quasi ohne weiteres Zutun schaffen können. Dann habe ich das ganz bewusst ausgebaut, mich belesen und berate nun knapp zehn Jahre im Network Marketing rund um gesunde Ernährung. Es geht um Produkte, die wirklich allen helfen können. Ich hätte damals nicht gedacht, dass man damit ein solides Nebeneinkommen verdienen kann und dass es mal so wichtig für mich wird. Heute schlafe ich sorgenfrei und habe viel mehr Zeit für mich und die Familie.

Das klingt für manchen sicher nach einem unseriösen Haustürgeschäft …

Nein, das ist es nicht. Wir verhelfen Menschen zu mehr Energie, einem besseren Immunsystem und besserem Schlaf. Es geht um den Stoffwechsel und um Mikronährstoffe – hinter allem stehen mit „PM International“ ein deutsches Familienunternehmen und mit den Mikronährstoffen innovative Ernährungsprodukte. Ich war anfangs auch skeptisch. Hier muss aber niemand Geld einsetzen, es geht um konkrete Produkte, man kann sich die Zeit frei einteilen – und es ist gerade für junge Muttis super geeignet. Es ist ein bisschen wie Tupperware ohne Geldeinsatz und ohne Risiko.

Gibt es in deinem Netzwerk Beispiele für Mütter, die damit auch Erfolg haben?

Ja, in meinem Team sind inzwischen 270 Menschen. Dazu gehört auch Ilka Pompösius aus Guben, die im Juni 2020 inmitten der Pandemie einstieg und jetzt rund 500 Euro pro Monat dazuverdient – damit kann sie die Beiträge für ihre private Krankenversicherung refinanzieren. Es ist ein angenehmes Arbeiten mit Menschen, viele verdienen zwischen 300 und 500 Euro im Monat dazu.

Welche Voraussetzung sollte man mitbringen und wie kann man einsteigen?

Man muss offen sein und lernen wollen. Und man braucht ein Ziel. Jeder kann das erst einmal ausprobieren, gern helfe ich beim Einstieg. Man wird zu nichts verpflichtet. Gerade junge Muttis nutzen die Chance immer öfter und erfolgreich. Der Verdienst ist abhängig davon, wie viele Menschen in seinem Umfeld man nachhaltig begeistern kann. Ich kann heute sehr gut davon leben, die meisten nutzen das aber zum Nebenerwerb und um zeitlich wie finanziell mehr Spielraum für Kinder und Familie zu erhalten.

Interessierte Eltern können sich gern direkt an Kerstin Knerich wenden:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0173 6870556

www.stoffwechselregeneration.jimdofree.com