Das kleine Corona Update

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022 06:34

Stand 22. April 2022: Versprochen ist versprochen: in diesem Jahr stellen wir das Corona Update als Lehre aus dem vergangenen Jahr nicht ein. Wenigstens einmal im Monat sollten sich alle Familien erinnern, dass da noch etwas ist, dass uns im Herbst einholen und dann ja einmal mehr besonders Familien und Kinder belasten kann. Die Solidarität insbesondere der Älteren in unserer Gesellschaft sollten sich Familien abschminken. Noch immer sind knapp 10 % der über 60-jährigen ungeimpft, rund 2.2 Mio. Menschen in Deutschland. Im Alter von 18-59 Jahren sind es rund 7,6 Mio. Menschen, also insgesamt rund 10 Mio. Ungeimpfte. Bei der Impfquote herrscht derzeit Stillstand. Als Anfang April die Kontaktbeschränkungen fielen, konnte man einmal mehr die Hörigkeit vor allem älterer Bevölkerungsgruppen bemerken. Während in jungen und mittleren Generationen für eine Übergangszeit aus Rücksicht und Vorsicht noch verbreitet Maske getragen wurde, stürzten sich gerade ältere Herren von einem Tag auf den anderen von Masken „befreit“ ins Getümmel. Dabei ist das Gesundheitssystem durch Verschleiß und Ausfall von Personal nach wie vor stark belastet, auch wenn sich die Belegung von knapp 5.000 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten zum Jahreswechsel auf aktuell rund 1.700 gedrittelt hat und quasi im Sinkflug befindet. Dennoch sterben auch Mitte April noch rund 1.000 Menschen pro Woche in Deutschland in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Daran haben wir uns wohl einfach gewöhnt. Die Gesundheitsgefährung wird nach wie vor als „sehr hoch“ eingeschätzt. Und unterm Strich ist in den zwei Jahren im Bereich Vorsorge für Kinder und Familien leider überhaupt nichts passiert. Die Schulen sind weder sicherer noch pädagogisch flexibler aufgestellt. Der Herbst könnte uns wie im vergangenen Jahr zu schaffen machen.
Für die nächsten Monate ist allerdings wie im letzten Jahr Entspannung angesagt. Sämtliche Zahlen von Infektionen bis zu Kita-Ausbrüchen gehen beständig zurück. Der Sommer wird unbeschwert. Auch wenn niemand mit Sicherheit evtl. Veränderungen beim Virus voraussagen kann, so bestätigen die zwei vergangenen Pandemiejahre und der aktuell bereits stark fallende Infektionsdruck die viel stärker als ursprünglich vermutete Saisonalität von SARS-CoV-2. Allerdings scheint mit Rückblick auf die zwei vergangenen Pandemiejahre ebenso sicher, dass uns im Herbst eine weitere Welle bevorsteht. Selbst wenn sie wieder von einer vergleichsweise harmlosen Omikron-Variante getragen wird, bedeutet das bei rund 10 Mio. Ungeimpften dann absolut vorhersehbar volllaufende Intensivstationen und evtl. einmal mehr Einschränkungen insbesondere für Familien und Kinder. Denn auch wenn Hospitalisierung und Intensivbehandlung unter Omikron zurückgegangen sind, so landet doch immer noch ein klar ausrechenbarer Prozentsatz im Krankenhaus, auf Intensivstationen und schließlich auf der Bare. Die Zahlen kann man sich jederzeit im RKI-Wochenbericht anschauen. Dort steht auch, warum Omikron weitgehend glimpflich verläuft: Es liegt vor allem am Schutz der überwiegenden Bevölkerung vor schweren Verläufen durch eine Impfung. Insofern sollten Familien weiter daran arbeiten, altersstarrsinnige Mitglieder der eigenen Sippe zu einer vollständigen Impfung zu bewegen. Man muss den älteren Ungeimpften klar machen, dass genau ihre Verweigerung den Kindern schadet und sie Mitschuld daran tragen, dass ein Drittel unserer Kinder pandemiebedingt unter psychischen Störungen leidet und viele durch verpasste Beschulung (1 Jahr verpasste Schulzeit kostet 10 % des Lebenserwerbseinkommens!) Zukunftschancen einbüßen. Es ist keine Zeit für Entspannung, sondern endlich für die Solidarität der Älteren. 


Knapp 40 Seiten Fakten und Zahlen: Der RKI Wochenbericht

https://www.rki.de


Weiterhin gilt: seriöse Information
Bitte nutzen Sie diese Quellen und prüfen
Sie Schlagzeilen in Tages- und sozialen Medien:
- Lagebericht des RKI: Als Tages- oder Wochenbericht verfügbar und mit übersichtlichem „Dashboard“ samt allen aktuellen Pandemiezahlen. Hier findet man viele Verweise zu weiteren seriösen Quellen. Einfach nach „RKI         Lagebericht“ googeln.
- Rund um Hygiene: Viele Infos zur Vermeidung von Infektionen unter infektionsschutz.de.