Rollend durchs Zittauer Gebirge

Datum: Freitag, 28. Mai 2021 12:03

Natürlich kann man die Gipfel des Zittauer Gebirges auch zu Fuß ersteigen. Doch gerade kleine Kinderfüße freuen sich, wenn sie wenigstens einen Teil der Strecke rollen dürfen. Wenn die Rollen noch dazu an historischen Loks und Wagen befestigt sind, ist das Abenteuer perfekt. Die Zittauer Schmalspurbahn verbindet die Stadt Zittau wahlweise mit dem Kurort Oybin oder dem Luftkurort Jonsdorf.

Von dort aus können die Gipfelstürmer dann entweder zu Fuß weiter ins Zittauer Gebirge vordringen – oder sie nutzen die Zeit für einen Aufenthalt. In Oybin sollte man Zeit einzuplanen, um den Kinder-BAHNHOF „Zwergenreich“ zu erkunden oder Burg und Kloster zu erobern. Auch Jonsdorf lädt Familien und Tagesausflügler zum Entdecken ein – hier lohnt sich unter anderem ein Besuch der Nonnenfelsen oder des Schmetterlingshauses.

Beide Orte – der Kurort Oybin und der Luftkurort Jonsdorf – liegen übrigens nur etwa sechs Kilometer auseinander. Aktive Familien können das für eine schöne Gesamttour inmitten des Zittauer Gebirges nutzen, beispielsweise einen Ort per Schmalspurbahn anfahren, zum zweiten wandern und per Bahn von dort nach Zittau zurückkehren.

www.zittauer-schmalspurbahn.de