Luxusartikel Kind – Teil 4

Datum: Montag, 28. November 2016 13:53

Ein weiteres Beispiel: Familie Richter aus Tauer

Auch Christina Richter aus Jänschwalde wurde der Klageweg gegen die Kita ihrer Kinder, die sich in der Gemeinde Tauer befindet, quasi aufgezwungen. Eine Woche vor Inkrafttreten der dortigen neuen Gebührensatzung erfuhr sie aus dem Amtsblatt davon – bei Familie Richter mit Tochter Annalena (6) und den zweieinhalbjährigen Drillingen Katharina, Alexander und Konstantin eine saftige Erhöhung um 30 Prozent! Auch hier gab es zuvor keine Information an die Eltern, es war im Vorfeld lediglich von einer geringfügigen Gebührenerhöhung die Rede. Familie Richter wird künftig mit 800 Euro pro Monat für Kitagebühren und Essengeld zur Kasse gebeten. Überhaupt nicht nachvollziehbar ist vor allem, dass die Satzung der Gemeinde gegen das Kitagesetz des Landes verstößt. Das Kitagesetz sagt eindeutig, dass Gebühren nach Zahl der unterhaltsfähigen Kinder zu staffeln sind. In Tauer endet diese Staffel beim 3. Kind, jedes weitere Kind kostet genauso viel wie das 3. Kind. Ein Fehler, bei dem sich die Gemeinde trotz klarer Gesetzeslage stur stellt. Christina Richter stört insbesondere die fehlende Staffelung ab dem 4. Kind, hier werden Mehrkindfamilien im krassen Gegensatz zum Landesgesetz bestraft. Zudem werden Familien mit guter Bildung und gutem Einkommen in Tauer besonders stark zur Kasse gebeten, eine befreundete Familie zahlt sogar 90 Prozent mehr für ihr Kind. Dafür gibt es weder mehr Leistung noch mehr Qualität. Auch hier regiert Uneinsichtigkeit die Amtspersönlichkeiten samt direkter Aufforderung: „Dann klagen Sie doch!“. Ein Anwalt ist inzwischen engagiert. Man spielt also auch andernorts ausgerechnet mit den bildungsstarken Familien, die so wichtig für die Zukunft unserer Lausitz sind.

Eltern helfen Eltern: Machen Sie mit!
Die Cottbuser Elterninitiative sucht für ihren Kampf gegen die Erhöhung der Kitagtebühren und für eine familienfreundliche Stadt weiterhin Unterstützung.

Hier können Sie Kontakt aufnehmen:
www.facebook.com/Petition2016/
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


www.tiny.cc/kitapetition