Museumsnächte im Lausitzer Museenland

Datum: Mittwoch, 26. August 2020 10:09

22 Museen und Kultureinrichtungen öffnen ihre Türen im Rahmen der 16. Museumsnächte des Lausitzer Museenlandes. Wie schon im Vorjahr findet das Programm verteilt über gleich vier aufeinanderfolgende Wochenenden statt. Vom 5. bis zum 26. September können Familien also nach Lust und Laune gleich mehrere der vielfältigen Angebote wahrnehmen.

Die Museumsnächte bieten den Besuchern spannende Ausstellungen, geführte Rundgänge, Mitmach-Aktionen, Filme, Aktionen und Tanzveranstaltungen. Der kleine Hausgeist Kobi zeigt im Programmheft, welche Veranstaltungen besonders für Kinder geeignet sind. Die Lausitzer Museumsnacht ist eine Aktion des Landkreises Spree-Neiße, die seit nunmehr 16 Jahren alle Generationen für Wissensausflüge begeistert. Im Folgenden stellen wir eine Auswahl der Angebote vor:

Jänschwalde – Wendisch-Deutsches Heimatmuseum: Alles dreht sich ... und wird EINS; 12.9., 17:00 bis 22:00 Uhr, Eintritt frei, Kirchstraße 11, T: 035607 749928

Das Heimatmuseum präsentiert den liebevoll aufgearbeiteten historischen Webstuhl in seiner Einzigartigkeit. Die alte Kunst des Webens wird anschaulich vorgeführt und wer es sich zutraut, kann sich selbst an einem Webstück versuchen. Die Gruppe Drjewjanki lädt bei stimmungsvoller Musik zu Tanz und Geselligkeit. Der Abend dreht sich um Groß und Klein, um Gemütlichkeit und das Miteinander. Junge Besucher dürfen sich ein Luftballontier basteln lassen oder sich auf der Hüpfburg austoben oder bei einer Lesestunde den spannenden Geschichten lauschen.

Peitz – Eiisenhütten- und Fischereimuseum: Alles dreht sich um die Peitzer Hütte; 12.9., 18 bis 22 Uhr, Eintritt frei, Hüttenwerk 1, 035601 81513 oder -22080

An diesem Abend öffnet das Peitzer Eisenhütten- und Fischereimuseum die Türen und Tore für seine Gäste. Bei kurzweiligen Führungen erfahren Familien Interessantes über die älteste zum Teil noch funktionstüchtige Gießereianlage. Von einem Gießer kann man sich das Handformen erklären lassen und dabei sein, wenn das flüssige Aluminium vergossen wird. Mit etwas Glück gelangt man auch zu eigenen, persönlich geschmiedeten Glücksbringer. Aus dem Kupolofen gibt es frisch gebackenen Klemmkuchen nach historischem Rezept. Kleine Gäste haben die Möglichkeit, sich beim Formen und Wachsgießen auszuprobieren.

Welzow – Archäotechnisches Zentrum: Alles was sich dreht – Werkzeuge aus der Vergangenheit; 19.9., 17 bis 21 Uhr, Eintritt: Mitmach-Aktion frei, Ausstellung regulärer Eintritt zzgl. 2,50 € für die Führung, Fabrikstraße 2, T: 035751 28224

Im ATZ dreht sich alles um Werkzeuge aus der Vergangenheit, die die Welt in Bewegung gesetzt haben. In einer unterhaltsamen Führung ab 17 Uhr für Kinder und ab 20 Uhr für Erwachsene werden einfache Maschinen und sich drehende Objekte thematisiert und es wird gezeigt, wie sie den Alltag der Menschen nachhaltig verändert haben. Vom Bohrer, der Spindel bis hin zum Rad und sich den davon ableitenden Maschinen, kann man in Aktivteilen verschiedene Werkzeuge ausprobieren.

Guben – Gubener Tuche und Chemiefasern e.V.: Alles dreht sich bei uns um Geschichte; 5.9., 15 bis 20 Uhr, Eintritt 2€, Gasstraße 4, T: 03561 5595107
Klinge – Freilichtmuseum „Zeitsprung“: Mit dem Wind in die Zukunft; 12.9., 18 bis 22 Uhr, Ziegeleistraße, T: 0152 29096055, Eintritt 3 Euro (erm. 1,50 Euro)
Sabrodt – Ostereiermuseum und Erlebnishof: Tanzende Eier, Spiele und mechanisches Spielzeug; 12.9., 15 bis 20 Uhr, Dorfstraße 41, T: 03564 22045, Eintritt 3,50 Euro (erm. 2,50 Euro)
Forst – Noßdorfer Wassermühle: Alles handgemacht; 19.9., 14 bis 21 Uhr, Noßdorfer Str. 14, T: 03562 90168, Eintritt 1 Euro (erm. 0,50 Euro)
Hornow – Mühlenverein „Hornower Mühle“ e.V.: Mühlenmärchen; 19.9., 17:00 bis 19:30 Uhr, Eintritt frei, Spremberger Chaussee 2, T: 035698 422
Turnow – Holländermühle: Heute tanzen die Mühlenmäuse; 19.9., 16 bis 21 Uhr, Eintritt 2 Euro, Kinder bis 16 frei, Ausbau Windmühle 5, T: 0355 29073140
Guben – Stadt- und Industriemuseum: 75 Jahre Frieden – Szenen einer Nachbarschaft; 20.9., 14 bis 19 Uhr, Eintritt frei, Gasstraße 5, T: 03561 68712101
Burg – Heimatstube: Flechten und Geschichten; 26.9., 13 bis 21 Uhr, Eintritt 2,50 €, ermäßigt 2 Euro, Kinder 1,50 €, ermäßigt 1 €, Am Hafen 1, T: 035603 75729

Das ganze Programm und weitere Informationen:

www.lausitzer-museenland.de