Familienfeste an der Tagebaukante

Datum: Donnerstag, 28. Juni 2018 12:30


Spannende Orte für Schulanfang, Jugendweihe & Co.

Wenn die Familie zusammenkommt, sucht man oft nach einem besonderen Ort. Ob Schulanfang, Jugendweihe oder ein besonderer Geburtstag – solche Anlässe sollen in nachhaltiger Erinnerung bleiben. Dabei ist es typisch für die Lausitz, dass es die Familien in der vergangenen Generation oft weit verstreut hat.
Warum also nicht einmal einen Ort wählen, den es so nur hier gibt? Es gibt diese „Lausitzer Orte“ mit einer ganz eigenen Geschichte: der Turm am Schweren Berg mit dem Kommunikations- und Naturschutzzentrum in Weißwasser, Gut Geisendorf, seit zwei Jahrzehnten Kulturforum der Lausitzer Braunkohle, der Steinitzhof am Rand der „Steinitzer Alpen“ oder der alte Bahnhof in Welzow, das heutige excursio-Besucherzentrum. Gemeinsam ist diesen Orten, dass sie am Rand eines Tagebaues liegen, der Bergbau ein Stück ihrer Geschichte geprägt hat. Beliebte Ausflugsziele sind es ohnehin, jeder Ort auf seine Weise, doch auch für Familienfeiern bieten sie beste Voraussetzungen und oft eine Atmosphäre, bei der man über die Heimat ins Gespräch kommt, sich erinnert, über die Zukunft nachdenkt.
400 Jahre ist das Gutshaus Geisendorf alt, der Ort wurde umgesiedelt, einzig das Gut blieb erhalten. Das Haus und seine Umgebung stehen für die Geschichte einer ganzen Region. Den besonderen Geist des Ortes kann man förmlich spüren – der Ausblick ist einzigartig. Wo früher der Adel zu Gast war, können Familien heute ungewöhnlich feiern.
Gleiches gilt für den nur wenige Kilometer entfernten Steinitzhof. Der alte Dreiseitenhof mit seiner Feldsteinarchitektur verfügt über verschiedene Räume für jegliche Art von Veranstaltungen. Auf dem angrenzenden Grundstück ist zudem genügend Platz, ob nun für eine Hüpfburg oder eine freie Trauung.
Wesentlich jünger als die historischen Gebäude im Umfeld des Tagebaues Welzow-Süd ist das Kommunikations- und Naturschutzzentrum in Weißwasser mit dem Aussichtsturm am Rand des Tagebaues. Auch hier ist der Tagebau schon ein gutes Stück entfernt, die Rekultivierung im vollen Gange. Die moderne, geschwungene Glasfassade des Veranstaltungsraumes wirkt fast schon futuristisch. Für gut 60 Personen ist hier Platz, ein kleines Café kann für die gastronomische Betreuung sorgen. In unmittelbarer Nähe des Turmes befindet sich zudem die Haltestelle der Tonbahn, ein Streckenabschnitt der Waldeisenbahn Bad Muskau. So lässt sich eine Familienfeier auch mit einer Bahnfahrt durch die einzigartigen Lausitzer Parklandschaften in Bad Muskau und Kromlau verbinden.

Heimat statt „nur“ Feier
Mit ihrer Nähe zum Bergbau ermöglichen diese Orte besondere emotionale Höhepunkte für ein Familienereignis. Wie wäre es mit einer Entdeckungsreise durch die Bergbaugeschichte, Einblicken in die Rekultivierung, einer kleinen Wanderung durch die Steinitzer Alpen oder einer Tour zu den Tagebaugroßgeräten? Es ist aber auch eine Picknick-Tafel inmitten einer scheinbaren Wüste in der Bergbaufolgelandschaft denkbar, oder ein Besuch des Weinbergs Wolkenberg, der in einem ehemaligen Tagebau entstand.
Als ein Programmpunkt wird ein solches lausitz-typisches Ereignis ganz sicher in Erinnerung bleiben und Anknüpfungspunkte für gute Gespräche liefern, Familien über Erinnerungen hinweg verbinden.

Orte & Erlebnisse
Diese Verknüpfung aus besonderen Orten und regional einzigartigen Erlebnissen bietet die excursio Bergbautourismus in Welzow. Hier unterstützt man Familien auch gern mit Ideen und Leistungen, von Programmpunkten bis hin zum Catering. Das bergmännische „Glückauf!“, machen Sie es doch zum Bestandteil Ihrer Familienfeier und geben Sie so Werte weiter.
Kontakt

Anfragen richten Sie bitte an:

Bergbautourismus-Verein
„Stadt Welzow“ e.V.
Heinrich-Heine-Straße 2
03119 Welzow
Telefon: 035751 27 505 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

www.bergbautourismus.de