Für mehr Pepp in der Familienküche

Datum: Donnerstag, 27. Oktober 2022 15:02

Öl von Kunella verfeinert längst nicht nur Kartoffeln und Quark

Wer das „Nationalgericht“ der Lausitz zubereiten will, braucht drei Zutaten: Kartoffeln, Kräuterquark und Leinöl. Einer der größten und wichtigsten Lausitzer Produzenten für Leinöl ist Kunella. Das vor fast 130 Jahren in Cottbus gegründete Unternehmen ist heute eine international anerkannte Marke und gilt mit seinen Feinkostprodukten als kulinarischer Botschafter für die Lausitz und die Region.

Durch zielgerichtete Investitionen können bis zu 170.000 Flaschen und Gläser an einem Tag verarbeitet werden, darunter sind alleine 48.000 Flaschen Leinöl à 250 ml. Gleichzeitig haben sich die Arbeitsbedingungen wesentlich verbessert und im Produktionsbereich wird mit „Grüner Energie“ gearbeitet.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit und des unverfälschten Geschmacks werden alle Kunella-Produkte in Glas abgefüllt. Das Ölsortiment umfasst etwa ein Dutzend weitere Öle, wie Walnuss-, Erdnuss-, Sesam- und Kürbiskernöl. Unternehmenschef Lothar Parnitzke, der den Lausitzer Traditionsbetrieb seit fast 50 Jahren führt, empfiehlt eine besondere Spezialität, um Salaten oder Suppen eine besondere Würze zu geben: aromatisierte Gewürzöle in 100 ml Flaschen. Dill- oder Zitronenöl eignen sich für Gurkensalat, Trüffelöl für Salat oder Pasta. Das mit Basilikum aromatisierte Olivenöl verfeinert Tomatensalat.

Wenngleich die für die Leinöl-Herstellung benötigte Leinsaat nicht aus dem Spreewald stammt – die gut 200 Tonnen Jahresernte aus regionalem Anbau würden bei Kunella nur wenige Tage reichen – hat Lothar Parnitzke seit einigen Jahren auch das Leinöl „Spreewälderin“ im Sortiment. Es ist eine Hommage an seine Heimat. Mit viel Ausdauer ist es ihm nach einem langwierigen Verfahren gelungen, die Wort-Bild-Marke von einem Schweizer Nahrungsmittelkonzern zu übernehmen und so zurück in die Lausitz zu holen. Jetzt ist in Produkten mit dem Logo „Spreewälderin“ auch wirklich wieder regional produziertes Leinöl drin. Neben der großen Auswahl an Ölen hat das Unternehmen mit seinen 38 Mitarbeitern in Cottbus auch Mayonnaise, Ketchup, Essig, Meerrettich- und Knoblauchcreme im Angebot. Wie man diese in der Lausitz hergestellten Leckereien in der Familienküche verwenden kann, zeigen wir mit den nachstehenden Rezepten.

www.kunealla-feinkost.com 

Eiersalat

Eiweiß vom Eigelb trennen. Eiweiß, Zwiebel und Gewürzgurke in Würfel schneiden und miteinander vermengen. Eigelb mit der Delikatess Mayonnaise und Senf zu einer homogenen Masse verrühren, eventuell etwas Gurkenwasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker nach Belieben abschmecken, unter die restlichen Zutaten mischen und durchziehen lassen.

Zutaten:

  • 6 hartgekochte Eier
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 mittelgroße Gewürzgurke
  • 100 g Kunella Delikatess Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Senf
  • Salz, Pfeffer, Zucker


Quark mit Leinöl

Zwiebel und Schnittlauch klein geschnitten in den Quark geben, mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Das Kunella Leinöl dazu geben und alles mit einem Schneebesen glatt rühren. Zum Schluss die Delikatess Mayonnaise unterrühren und zu den Pellkartoffeln servieren. Übrigens: Der Quark schmeckt auch hervorragend als Brotaufstrich.

Zutaten:

  • 500 g Magerquark
  • 1 Zwiebel
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • 80 – 100 ml Kunella Leinöl
  • 3 Teelöffel Kunella
  • Delikatess Mayonnaise
  • 1 kg festkochende Kartoffeln


Kürbissuppe

Die Zwiebel fein würfeln, den Kürbis mit Schale würfeln, die Kerne entfernen, die Kartoffeln würfeln und alles in einen Topf mit erhitztem Rapsöl geben und kurz anschwitzen. Das Gemüse mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Suppe pürieren und mit dem Saft einer frisch gepressten Orange und der süßen Sahne sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beim Servieren jeweils einen Esslöffel Reines Kürbiskernöl auf die Suppe geben.

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 4-5 mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Orange
  • 1 Zwiebel
  • 4 Esslöffel Kunella Rapsöl
  • 4 Esslöffel Kunella Reines Kürbiskernöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 50 ml süße Sahne
  • Salz, Pfeffer, Zucker