Förderhinweis

Datum: Dienstag, 23. August 2022 13:23

Mit der Umsetzung der Maßnahme wurde in unserem Unternehmen eine Software implementiert, die eine zentrale Datenerfassung sämtlichen Contents in Form von Texten, Bildern, Videos, Terminen und anderen Optionen für verschiedene Medienprojekte in einer Datenbank ermöglicht. Damit ist die mehrfache manuelle Einspeisung gleichen Inputs für unterschiedliche Zielmedien nun nicht mehr notwendig, der Content steht gleichzeitig in digitaler und strukturierter Form auch für neue Ausgabemedien zur Verfügung. Mit der Umsetzung dieser zentralen Eingabe und Datenbank können nun alle relevanten Zielmedien über entsprechende Schnittstellen bedient werden, wodurch die innerbetrieblichen Prozesse beschleunigt wurden, die Fehlerquote bei der zuvor redundanten Eingabe deutlich reduziert wurde und Content nun immer in allen Ausgabemedien durch dynamische Abfragen über Schnittstellen in Echtzeit und somit immer aktuell abgebildet werden kann. Zudem kann Content nun durch Dritte administrierbar direkt in die Datenbank eingepflegt werden. Dies erübrigt das Zusenden analogen Contents und dessen Einpflege inhouse und spart in unserem Unternehmen Kapazitäten und trägt ebenso zur Reduktion von Fehlern bei. Die neue Software reduziert bzw. beseitigt Medienbrüche auf vielfältige Weise. Weiterhin unterstützt sie die Datenaufbereitung und Datenausgabe für analoge Magazine, indem Datensätze direkt, aktuell und dynamisch aus der Datenbank für entsprechende Satzdateien ausgelesen und mit Formatierungsbeschreibungen übergeben werden können.

Finanziell unterstützt wurde dieses Projekt mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Dieser Strukturfonds dient zur Unterstützung wirtschaftlicher Aufholprozesse und zum Ausgleich von wirtschaftlichen Unterschieden in bestimmten Regionen. Abgerufen wurden die Mittel im Rahmen der Richtlinie „Brandenburgischer Innovationsgutschein Digital“ (BIG Digital).