Gemeinsam für Wissenschaft und Technik

Datum: Dienstag, 26. Januar 2021 14:26


 Foto: Schülerakademie Elbe-Elster e.V.

Wie MINT-Förderung erfolgreich sein kann

Wie vermittelt man das Thema Energie? Wie kann Forschergeist geweckt werden? Und wo sind spannende Experimente zu finden? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um Förderung und Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bietet die Internet-Plattform MINT-Netz Berlin-Brandenburg.

Um dem Fachkräftemangel in diesen Bereichen zu begegnen, hat der Verband der Metall- und Elektroindustrie vor mehr als zehn Jahren das MINT-Netz Berlin-Brandenburg gegründet. Das Ziel: die Förderung und Bildung von Berliner und Brandenburger Schülern, Auszubildenden und Studenten in diesen Bereichen mit vereinten Kräften vorantreiben. Vor allem außerschulische Projekte sollen angeboten werden, um das Interesse an Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik nachhaltig zu festigen.

Mittlerweile gehören Dutzende Unternehmen, Verbände, die Bildungsministerien der Länder Berlin und Brandenburg, Stiftungen, Vereine, Schülerlabore und Forschungs- und Hochschuleinrichtungen aus Berlin und Brandenburg dem Netzwerk an. Ein wichtiger Bestandteil des Netzwerks ist die Internet-Plattform www.mintnetz.de.

Hier werden regelmäßig Projekte und Veranstaltungen aus der Hauptstadtregion vorgestellt. Es geht zum Beispiel um aktuelle Stipendienplätze und Schülerwettbewerbe oder ein neues Medienportal für den MINT-Unterricht.

Energie.Tage der SchülerakademieElbe-Elster e.V.

Da das Netz auch offen für weitere Akteure ist, ist seit Kurzem auch das Projekt „Energie.Tage“ der Schülerakademie Elbe-Elster e.V. auf der Plattform unter www.mintnetz.de/energie-tage-fuer-kitas-und-schulen vertreten. Am Energie.Tag wird rund um das Thema Energie geforscht und Wissen vermittelt: Von Magnetismus über Windexperimente bis hin zu Photovoltaik ist alles dabei. Die Energie.Tage werden für drei Altersgruppen ab Kita bis Gymnasium und Azubis angeboten. Unterstützt wird das Engagement der Schülerakademie Elbe-Elster e. V. seit über 20 Jahren von SpreeGas.

Über diesen Neuzugang im MINT-Netz hat sich Projektmanagerin Stefanie Czybik sehr gefreut: „Es ist wirklich toll, mal wieder ein Projekt aus Brandenburg kennenzulernen.“ Das finden auch die Besucher der Internet-Plattform, weiß die Projektmanagerin: „Der Artikel über die Energie.Tage ist einer der am meisten besuchten Beiträge auf unserer Seite.“

Neben dem virtuellen Austausch treffen sich die Netzwerk-Partner zweimal im Jahr an passenden Orten wie dem Naturkundemuseum in Berlin oder der Biosphäre in Potsdam, um neue Ideen und Erfahrungen bei gemeinsamen Aktivitäten auszutauschen. Beim nächsten Treffen wird es unter anderem um Datenschutz bei Online-Angeboten und in Schulen sowie um virtuelle Berufsorientierung gehen.

Die Kooperation zwischen der Schülerakademie und SpreeGas steht in Corona-Zeiten vor neuen Herausforderungen, so dass man aktuell an einer digitalen Variante der Energie.Tage feilt. Das Thema erneuerbare Energien spielt nicht nur bei den Experimenten eine große Rolle, sondern erklärt auch sehr anschaulich die Auswirkungen des Klimawandels auf die Nutzung dieser Energien. Da erschien es nur logisch, dieses Angebot auch auf einer anderen Internetseite zu präsentieren. Das Wetter macht nicht an einer Stadtgrenze halt und so werden die Energie.Tage auf www.klimamacher.berlin/kiez-schule/ vorgestellt. Hier gibt es tolle Klimabildungsangebote. Die interaktiven Arbeitsblätter können sowohl für die Schule als auch zu Hause genutzt werden. An weiteren Angeboten für Brandenburg wird mit Hochdruck gearbeitet.

Weitere Infos findet man unter:

www.spreegas.de