Riesige Welten im kleinen Maßstab

Datum: Freitag, 28. Mai 2021 11:59

In den Eisenbahnwelten im Kurot Rathen ist die Liebe zum Detail spürbar

Sie ist eine Gartenbahn der Superlative – gelegen im beschaulichen Kurort Rathen inmitten des Elbsandsteingebirges. Es ist die weltweit größte LGB-Bahnanlage im Maßstab 1:25. Präsentiert werden über 40 gleichzeitig fahrende Bahnen und Züge sowie 280 Gebäude auf über 7.500 Quadratmetern. Ganze 4.700 Meter Gleise wurden dafür aneinandergereiht, 88 Weichen gestellt und 350 Meter Bach- und Flusslauf angelegt. Bis die Anlage 2007 eröffnet werden konnte, mussten dafür 1.500 Tonnen Erde und über 80 Tonnen Steine bewegt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – denn hier entstand eine Modelleisenbahnwelt, an der man sich kaum satt sehen kann.

Die gesamte Region auf einen Blick

Das Grundstück hat Lothar Hanisch im Jahr 2005 gekauft. Der Standort ist genial. Am leicht geneigten Hang gelegen, überblickt der Besucher problemlos die gesamte Anlage. Im Hintergrund präsentieren sich der Elbstrom, die Uferpromenade von Kurort Rathen und darüber geht der Blick hinauf zur Bastei. Hinter dem Betrachter rollen die S-Bahnzüge sowie die internationalen Express- und Güterzüge. Die Strecke selbst folgt meist dem Flusslauf der Elbe, vorbei an markanten Sehenswürdigkeiten. Die Weißeritztalbahn, das Stadtschloss Decin, die Neumannmühle im Kirnitzschtal, vier Schwedenhäuser am Bahnhof Moritzburg, Fachwerkhäuser des Osterzgebirges, Städte wie Pirna und Bad Schandau, die Destillerie im Kurort Rathen, das Gebäudeensemble der Eisenbahnwelten in Miniatur, alle Bahnhöfe der Region, Schloß Weesenstein, Burg Stolpen, der Dom zu Meißen, die Nachbildung der Karl May-Festspiele, Europas schönste Naturbühne, die „Felsenbühne Rathen“ inmitten hoher Felsen und das Schloss Moritzburg sind die ungekrönten Könige der Anlage. Dazwischen durchkreisen 38 Modellzüge das Terrain zur Freude von jung und alt.

Ein Stück Schweiz und Western-Feeling

Im Laufe der Jahre wurde die Eisenbahnwelt immer weiter ausgebaut. Seit 2017 gibt es ein Stück „echte“ Schweiz samt Matterhorn, Landwasserviadukt, Challet`s und Zügen der Rhätischen Bahn zu sehen. 2020 wurden nochmal über 90 t Sandsteine bewegt, um inmitten dieser Felsen amerikanische Züge in einer Westernlandschaft fahren zu lassen.

Tipp: Kurzurlaub im Elbsandsteingebirge

Die „Eisenbahnwelten“ sind barrierefrei zu erleben und somit für Jung und Alt, fit oder gehandicapt ein tolles Erlebnis. 950.000 Besucher haben schon diesen Traum für jedermann angesehen – und teils auch übernachtet. Auf dem Gelände gibt es nämlich auch eine moderne und gemütliche Pension. Ideal für Familien, die den Besuch dieser Eisenbahnwelten mit einem Kurzurlaub im Elbsandsteingebirge verbinden wollen.

www.eisenbahnwelten-rathen.de