Die geheimnisvolle Welt der Sorben/Wenden erleben

Datum: Mittwoch, 15. Juli 2020 11:08

Was ist der Unterschied zwischen Sorben und Wenden? Warum gibt es in der Lausitz zweisprachige Ortsschilder? Wo finde ich die Mühle von Krabat? Diese und viele weitere Fragen können jetzt kinderleicht beantwortet werden mit Hilfe der neuen Broschüre „Lausitz/Łužyca/Łužica – Die Sorben/Wenden verbinden die Lausitz“. Auf 28 Seiten gibt es Informationen zur Kultur, Sprache und zum Tourismus, aber auch zu den Sorben/Wenden als Wirtschaftsfaktor in der Region. Herausgeber der Broschüre ist das Projekt „Zukunftswerkstatt Lausitz“ der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH. Sie entstand in Kooperation mit dem sorbischen/wendischen Dachverband Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V. und dem Sorbischen Institut.

Neben vielen wissenswerten Informationen finden sich in der Broschüre zahlreiche Anregungen für Ausflüge in die Welt der Sorben/Wenden. Wer ihren Alltag kennenlernen, Traditionen und Bräuche hautnah erleben möchte, für den ist der Themenweg „Sorbische Impressionen“ goldrichtig. Von der Slawenburg Raddusch/Raduš im Spreewald bis zum Deutsch-Sorbischen-Volkstheater in Bautzen/Budyšin findet man Ziele für die ganze Familie. Wie den Erlebnispark Teichland/Gatojce, wo es neben touristischen Attraktionen wie Sommerrodelbahn, Kletterpark und Minigolfanlage die mystische Sagenwelt der Sorben zu entdecken gibt. Vertreten ist natürlich auch die Krabat-Mühle in Schwarzkollm/Čorny Chołmc, ein Nachbau der „Schwarzen Mühle“, dem Hauptschauplatz der Krabat-Sage.

„Die Sorben/Wenden sind für die Lausitz ein Alleinstellungsmerkmal, das wir selbstbewusst in die Welt tragen wollen“, so Heiko Jahn, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH. Er wünscht sich, dass die Broschüre viele Leser findet und sie anregt, auf Entdeckertour zu gehen. Die Verbreitung der Broschüre startet in diesen Sommer im sorbischen/wendischen Teil der Lausitz.

Im Internet ist eine PDF-Version abrufbar: 

www.zw-lausitz.de/downloads