Kita mit Biss aber ohne Fäuste

Datum: Donnerstag, 27. Mai 2021 13:10


Die Johanniter betreiben in Südbrandenburg fünf Kindertagesstätten und zwei Schulhorte, 2020 eröffnete die Kita Campus unweit der BTU. Foto: Izabela Debska-Rosemeier

In ihren Kitas stärken die Johanniter die sozialen Kompetenzen von Kindern

Am 2. November 2020 war es nach einer langen und anstrengenden Bauzeit so weit. In vollem Glanz eröffnete die Kindertagesstätte Campus in der Trägerschaft der Johanniter ihre Türen. Die Einrichtung in der Sielower Straße in Cottbus bietet insgesamt 110 Plätze für Kinder zwischen einem und sechs Jahren, darunter 30 Plätze in der Altersgruppe ein bis drei Jahre, verteilt auf zwei altersgemischte Gruppen und 80 Plätze ab drei Jahren in drei altersgemischten Gruppen. Der Betrieb startete mit 40 Kindern und sechs ErzieherInnen. Die in der Nähe zur BTU gelegene Kita bietet eine Betreuung zwischen 6:30 Uhr und 17:00 Uhr. Der Betreuung der Kinder liegt ein naturwissenschaftlich-mathematisches Konzept zugrunde.

Die Geschichte des unter Denkmalschutz stehenden Objektes war abwechslungsreich. Als Sport- und Feierhalle der ehemaligen Hochschule für Lehrerbildung wurde der Komplex 1938 eröffnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte die Sowjetarmee das Areal als Offizierskasino und Kulturhaus. Ab 1953 übernahm die kasernierte Volkspolizei das Gebäude. Anschließend baute die Nationale Volksarmee das Gelände zu einem Kulturzentrum um. In der Zeit nach der Wende bis zum Ende 2011 nutzte die BTU die Räumlichkeiten mit einem Kinosaal, einer Bühne und einer Gaststätte. Der Kinosaal diente sogar dem Staatstheater Cottbus als Ausweichbühne. Der Innenhof fungierte einige Sommer als ein Open-Air-Treffpunkt. Nun ertönt ein Kinderlachen in den geschichtsträchtigen Gemäuern.

Das Haus Campus ist eine von insgesamt fünf Kitas des Regionalverbands Südbrandenburg. Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist einer der größten Träger der Kindertageseinrichtungen in Brandenburg. Der Arbeit aller Kitas liegt ein Johanniter-Leitbild zugrunde. Kinder werden als einzigartige Persönlichkeiten verstanden, die ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten in die Gemeinschaft einbringen. Bildung ist mehr als Wissen, denn im Mittelpunkt der kindlichen Entwicklung stehen Neugier, kreativer Umgang mit Herausforderungen, Freude am Lernen und Kontakt mit der Umwelt. Alle Kitas der Johanniter setzen das Projekt „Faustlos“ um. Die Entwicklung von sozialen Kompetenzen der Kinder und ein gewaltfreier Umgang mit Konfliktsituationen stehen im Vordergrund der täglichen Arbeit der Einrichtungen. Die Bezeichnung „Kitas mit Biss“ steht dem Grundsatz keineswegs entgegen. Es geht um die Stärkung der Zahnhygiene und eine gesunde Ernährung der Kinder. Zwei Einrichtungen, die Kindertagesstätte „Am Froschteich“ in Cottbus und der Hort Groß Gaglow, sind als „Häuser der kleinen Forscher“ zertifiziert.

Kita Campus
Leiter Mike Schönemann, Tel. 0355 52956375

www.johanniter.de/rv-sbrb