Eine tierisch gute Kooperation

Datum: Montag, 09. Mai 2022 10:42

Das Netzwerk „Kleine Forscher – IHK Cottbus“ bietet ab sofort MINT- und
BNE-Fortbildungen in der Zooschule des Tierparks Cottbus an.
Eine Kooperation, die für alle Seiten Vorteile bietet: Tolle Räume für die Fortbildungen der Pädagog:innen und gleichzeitig eine enge Bindung an Kitas, Horte und Grundschulen. Und eine gute Basis: Das pädagogische Konzept überschneidet sich in vielen Punkten.
Die Zooschule ist ein Ort, der den Pädagog:innen Inspiration für das Forschen bietet, ein Raum, den sie sonst in ihrem Alltag nicht so oft erleben und ein Ort, den sie später auch mit den Kindern besuchen können.
Die frühkindliche Bildung steht für beide Kooperationspartner an erster Stelle. Das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher – IHK Cottbus“ mit den MINT- und BNE-Fortbildungen stärkt Pädagog:innen in ihrer Rolle als konstruktive Lernbegleitung. Jeweils thematisch an das aktuelle Thema angepasst erhalten alle Teilnehmenden während der Fortbildung eine kleine Führung durch den Tierpark. Die Zooschule bietet verschiedene Bildungsangebote für Kita- und Grundschulkinder an. Gemeinsam mit den Kindern wird direkt im Tierpark Fragen nachgegangen wie zum Beispiel „Wie weit springt ein Känguru? Wie schwer ist ein Hirschgeweih? Wie bauen die Erdmännchen ihre Höhlen?“. Die Partnerplakette an der Zooschule und der rote Bollerwagen gefüllt mit Lupen und Forschermaterial sind der sichtbare Beweis für diese neue Kooperation. Ein tierisch gutes Beispiel für regionale Vernetzung – als Video live über den QR-Code zu erleben!

cottbus.ihk.de/kleine-forscher

tierparkcottbus.de/zooschule

haus-der-kleinen-forscher.de