Familienabenteuer rund um ein Märchenschloss

Datum: Dienstag, 10. Mai 2022 09:28

Fünf Tipps für einen Kurztrip nach Torgau

 
Übernachtungstipp: gemütliche Familienzimmer in der modernen Jugendherberge direkt am Schloss!  Foto: Andreas Franke

Nur knapp anderthalb Stunden von der Lausitz entfernt, unweit der sächsisch-brandenburgischen Grenze, liegt direkt an der Elbe die kleine, feine Residenzstadt Torgau. Sie diente sächsischen Kurfürsten als Residenz und gilt bis heute als eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Auf einem Tagesausflug oder noch besser an einem verlängerten Wochenende können Familien hier jede Menge entdecken und erleben.

Für Prinzessinnen und Prinzen: Märchenschloss
Die imposante Anlage von Schloss Hartenfels grüßt schon von weitem Torgaus Gäste. Ihre wahren Schätze aber verbirgt die Anlage in ihrem Inneren. Wer über die Schlossbrücke den Innenhof betritt, ist überwältigt von der Größe des Baus und der aufwändig gestalteten Fassade. Sofort ins Auge fällt der Wendelstein, ein 28 Meter hoher Treppenturm, der wie ein Schiffsbug aus dem Gebäude in den Innenhof ragt. Die innen verlaufende Wendeltreppe kommt ohne inneren Stützpfeiler aus. Die Treppe ist nicht nur beliebtes Fotomotiv, sie diente samt Schloss als Kulisse für die Defa-Verfilmung von Dornröschen aus dem Jahr 1970. Die neue Sonderausstellung „Dornröschen. Das Märchenschloss im Blütentraum“ präsentiert die verschiedenen Versionen des Grimmschen Klassikers von der „Schlafenden Schönen“, wie sie in verschiedenen Ländern Europas gesammelt und erzählt worden sind.

Für Kenner: Kulturgeschichte(n)
Die kleinste Puppe der Welt, glänzende Ritterrüstungen, Engel an den Decken, geheimnisvolle Keller oder klingende Exponate – das alles können Familien entdecken, wenn sie dem Torgauer Museumspfad folgen. Auf Schloss Hartenfels lohnt neben der Dornröschen-Ausstellung auch ein Besuch der Dauerausstellungen. Kurfürst Johann Friedrich der Großmütige und seine Gattin höchstpersönlich führen in der multimedialen Ausstellung „Standfest. Bibelfest, Trinkfest.“ durch ihre Gemächer und erzählen von ihrem Alltag im Schloss. Der Blick von der kurfürstlichen Empore in die Schlosskirche vervollständigt den Eindruck vom einstigen Leben bei Hofe. Die Ausstellung „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ zeigt wertvolle Exponate aus der Rüstkammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, bereichert um Kunstwerke aus dem Grünen Gewölbe und dem Kunstgewerbemuseum. Noch ein Tipp zum Schluss: Besuchen Sie mit Ihren Kindern unbedingt Deutschlands ältesten Spielzeugladen – zu erkennen ist er an dem riesigen Plüschteddy und dem Kinderkarussell, die vor dem Laden die Kleinsten begrüßen.

Für Tierliebhaber: Tierische Erlebnisse
Dass ein Schloss von einem Graben geschützt wird, ist an sich nicht ungewöhnlich. Dass der Graben von Bären bewohnt wird, dagegen schon. 600 Jahre schon reicht die Geschichte der Torgauer Bärenhaltung zurück. Aktuell bewohnen die Geschwister Bea und Benno sowie Altbärin Jette den großzügigen Schlossgraben samt Ställen. Von der Schlossbrücke aus kann man sie beobachten. Wem das noch nicht reicht, der findet rund um Torgau weitere tierische Erlebnisse: das Sächsische Hauptgestüt Graditz, den Reptilienzoo in Döbrichau, den Nabu-Biberhof und das Erlebnisdorf Taura mit Reiterhof und Tiergehege.

Für Blumenfreunde: Landesgartenschau
Noch bis Oktober ist Torgau Gastgeber der 9. Sächsischen Landesgartenschau. Im eigens dafür neu gestalteten Stadtpark „Glacis“ bis hin zur Elbe wird auf 24 Hektar gezeigt, wie vielfältig die heimische Flora und Fauna ist und wie sich historische Parkanlagen mit saisonalen Blütenträumen verbinden lassen. Für Familien sind besonders die „Jungen Gärten“ spannend, weil sich hier blühende Gartenlandschaften mit tollen Sport-, Kletter- und Spielmöglichkeiten verbinden – inklusive Skatepark.

Für Sportliche: Rodeln & Radeln
Auch abseits des Gartenschau-Geländes bietet Torgau Familien viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, lädt der Freizeitpark Hartenfels mit Sommerrodelbahn, Minigolf, Riesentrampolin und Bootstour zu einem actionreichen Tag. Durch die Lage am Elberadweg ist die Stadt sehr radlerfreundlich. Wer mit jüngeren Kindern unterwegs ist, für den bieten sich die kurzen Touren rund um den Großen Teich oder den Stadtpark an. Sie führen durch flaches Gelände und zeigen Torgaus grüne Seite.

www.tic-torgau.de

www.schloss-hartenfels.de

www.landesgartenschau-torgau.de