Auf die Schule, fertig, los!

Datum: Mittwoch, 30. Januar 2013 11:44

Kleiner Ratgeber für alle Einschulungs-Lausebanden (Beitrag aus 2012)

Bei vielen Lausebanden herrscht jetzt schon große Aufregung – auch wenn es noch ein paar Wochen bis zum Schulbeginn sind. Kleine ABC-Schützen dürfen sich in diesem Jahr aber so früh wie selten auf ihre Zuckertüte freuen – denn die zeitigen Sommerferien sorgen für einen Schulbeginn bereits am 6. August. In der Regel finden die Einschulungsfeiern der Grundschulen am Samstag davor, dem 4. August, statt. Damit Eltern jetzt keine hektischen Flecken unter den Achseln bekommen, haben wir eine Checkliste zusammen gestellt, worum sich noch zu kümmern ist und was nicht vergessen werden sollte.


Die Ausstattung
Bei der Wahl des Schulranzens sollten Sie zwei Gesichtspunkte beachten: Die Sicherheit (dafür sind Sie zuständig) und das Design (dafür ist Ihr Kind zuständig). Ein hochwertiger Ranzen hält länger und ist damit langfristig finanziell günstiger.

Hinweise zur optimalen Schultasche
• DIN-Nummer 58124
• Material Synthetik
• Modell Hochformat
• zusätzliche Reflektoren
• Gepolsterte Gurte, verstellbar


Verzichten Sie beim Kauf der Stifte auf Modelle mit künstlichem Duft. Buntstifte sollten qualitativ hochwertig sein. Kaufen Sie gleich mehrere Bleistifte und achten Sie auf den Härtegrad. Kaufen Sie einen Stiftverlängerer, der zu kurze Stifte verlängert und so Verkrampfungen vorbeugt.
Die Einkaufsliste


Allgemein
• Schulranzen + Brotdose + Trinkflasche
• Hausaufgabenheft + Stundenplan
• Schulhefte Din A 5: karierte für Mathematik, linierte fürs Schreiben, Sammelbox für Hefte, verschiedenfarbige Umschläge für die Bücher
• Linienblock
• Schulbücher


Malen & Basteln
Das „Malen & Basteln“-Zubehör bewahren Sie am besten in einem Schuhkarton oder einer speziellen Materialbox mit dem Namen Ihres Kindes auf:
• Deckweiß
• Kleber, Schere, Knete
• Wachsmalfarben, Filzstifte
• Läppchen / Schwämmchen
• Malblock / Zeichenblock Din A 3
• Zeichensammelmappe Din A 3
• Pinsel verschiedener Stärken
• Wasserfarbkasten (12 Farben) + Wasserbecher


Turnbeutel
• Turnhemd, Turnhose, Turnschuhe oder Schläppchen für drinnen
• Turnschuhe für draußen


Mäppchen
Das Mäppchen sollte eine stabile Form und
Gummischlaufen für die einzelnen Inhalte haben.
• Zwei Bleistifte + Buntstifte +Anspitzer
• Filzstifte, Füller & Tintenpatronen
• Lineal + Geodreieck, Kugelschreiber
• Radiergummi + Tintenkiller
• wasserlöslicher Folienstift


Vor dem Schulbeginn
Lernen Sie die Schule schon vorher mit Ihrem Kind kennen. Laufen Sie z.B. bei einem Spaziergang „zufällig“ an der künftigen Schule vorbei und schüren Sie Vorfreude. Wenn Ihre Kita Schnuppertage an der künftigen Schule anbietet, nutzen Sie diese. Das erleichtert den Kindern den Übergang. Wenn nicht, regen Sie in Ihrer Kita an, dass über die Schule gesprochen wird. Betrachten Sie Zuhause relevante Bilderbücher, die freudig und zuversichtlich auf die Schule einstimmen.

Eltern sollten sich zur Erleichterung des Übergangs vor allem an folgende Regeln halten:
• nicht negativ über die Schule sprechen, auch wenn Sie selbst schlechte Erfahrungen
gemacht haben
• nicht mit dem „Ernst des Lebens“ drohen
• Schule als etwas Erfreuliches, Sinnvolles,
Notwendiges vermitteln (in dieser Reihenfolge)
• Kindern Mut machen, wenn sie ängstlich oder unsicher sind
• an den ersten Tagen ein Kuscheltier mit in die Schule geben


Die Einschulung
Ohne Schultüte geht gar nichts! Aber füllen Sie die Schultüte nicht nur mit Süßigkeiten. Kleine Bücher, tolle Stifte, Malutensilien, kleine Sport-Tools erfreuen die Kids auch. Vor allem: Die Freude daran hält länger, es ist gesünder und regt Kinder zu sinnvollen Tätigkeiten an. Planen Sie rechtzeitig die Einschulungsfeier! Viele Gastronomien mit Angeboten für Einschulungsfeiern sind bereits jetzt ausgebucht – denn auch alle anderen ABC-Schützen feiern am 4. August. Mitten im Sommer empfiehlt sich auch eine lockere Gartenparty – das kommt besonders dem Bewegungstrieb der Kleinen entgegen. Kleine Festzelte kann man bei einigen Getränkelieferanten oder entsprechenden Anbietern (Suchbegriff „Partyzelt“ z.B. unter Gelbe Seiten) ausleihen.


Nach der Einschulung
Mit der Einschulung delegieren viele Eltern die Bildungsverantwortung gern an die Schule – aber gerade in dieser Zeit ist der Elternhaushalt viel entscheidender für den Schulerfolg.Unterstützung beim Lernen, Loben, Fördern und Fordern sowie das elterliche Vorbild sorgen weitaus mehr als das Zutun der Lehrer für erfolgreiche ABC-Schützen. Einen ausführlichen Beitrag hierzu finden Sie auch unter www.lausebande.de in der Rubrik Magazin unter den Titelthemen: „Auf die Schule, fertig, los!“.