Resilienz bei Kindern

Datum: Montag, 03. April 2017 11:12

Was die kindliche Psyche im Gleichgewicht hält

Karl-Heinz Köckritz, Diplom-Sozialarbeiter/-pädagoge, Diplom-Pädagoge
Jugendhilfe Cottbus gem. GmbH, Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Thiemstraße 39, 03050 Cottbus

Psychische Gesundheit und Widerstandsfähigkeit (Resilienz) sind nicht angeboren. Sie entwickeln sich aus den Erfahrungen, die Ihr Kind mit Ihnen und seiner Umwelt macht. Psychische Stärke und Ausgeglichenheit erwirbt es im täglichen Umgang mit dem Alltag, aus den Erfahrungen, die es im Miteinander mit Ihnen, anderen Bezugspersonen und seiner Umwelt macht, wenn es sich körperlich und seelisch gleichermaßen wohlfühlen kann. Deshalb gilt es, persönliche Stärken zu entwickeln. Eltern müssen kein besonderes Programm starten, damit Ihr Kind die Fähigkeiten und Eigenschaften entwickeln kann, die ihm den Alltag erleichtern und ermöglichen, auch schwierige Lebenssituationen unbeschadet zu bewältigen.

Hierzu die zentralen Stichworte:
Selbstwirksamkeit >> durch eigenes Tun etwas bewirken zu können, Bewusstsein für die eigene Tüchtigkeit haben, überzeugt davon sein, etwas selbst, aus eigener Kraft meistern zu können.

Selbstwertgefühl >> sich und seine Fähigkeiten schätzen und einschätzen können, seine Stärken und Schwächen kennen, sich wertvoll fühlen, sich etwas zutrauen.

Selbstvertrauen >> Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Zuversicht, mit Schwierigkeiten umgehen zu können.

Selbstständigkeit >> eigenständiges Handeln und Tun, die Bereitschaft und Fähigkeit, selbst die Verantwortung für sein Wohlbefinden zu übernehmen.

Durchhaltevermögen >> mit Geduld und Ausdauer ein Ziel verfolgen, sich von Rückschlägen und Misserfolgen nicht gleich beirren lassen, seinen eigenen Fähigkeiten trauen und sich etwas zutrauen.

Konfliktfähigkeit >> Konflikte aushalten und austragen können, statt sie zu verdrängen, sich streiten und wieder „vertragen“ können.

Mitgefühl und Nachempfinden (Empathie) >> sich in andere hineinversetzen, deren Gefühle, Erlebnisse und Vorstellungen nachempfinden, vielschichtige Absichten und Gefühle verstehen und durchschauen zu können.

Das Zusammenspiel mit weiteren Faktoren

Wenn Sie Ihr Kind mit all seinen Eigenheiten kennenlernen, seine Grundbedürfnisse angemessen befriedigen und bereit sind, sich von seinen alters- und entwicklungsspezifischen Bedürfnissen leiten zu lassen, sind dies beste Voraussetzungen dafür, dass Ihr Kind mit Ihrer Unterstützung diese und andere Fähigkeiten und Eigenschaften entwickeln kann. Natürlich sind es nicht diese persönlichen Eigenschaften allein, die eine psychisch gesunde Entwicklung ausmachen und auch bei Belastungen und besonderen Herausforderungen für ein inneres Gleichgewicht sorgen. Sie sind eine gute persönliche „Ausstattung“, die jedoch das Zusammenspiel mit möglichst unterstützenden äußeren Lebensbedingungen – zum Beispiel gute Betreuungsangebote, Schule, Freizeitmöglichkeiten – und zuverlässigen Bezugspersonen in und außerhalb der Familie braucht. Insbesondere mit der Gewissheit, dass es jederzeit bei Ihnen und anderen Menschen in seinem Umfeld, Sicherheit und Halt, Hilfe und Unterstützung finden kann, wenn es sie braucht, stehen die Chancen gut, dass Ihr Kind auch in vielleicht schwierigen Lebenssituationen das Wachsen gut meistern wird.


www.familienhandbuchonline.de