Tiere zu Hause und in den Ferien?

Datum: Montag, 31. März 2014 11:28

Verantwortung übernehmen ist soziales Lernen!

Uwe Prinz (56), Vater zweier Kinder, Dipl.-Sozialpädagoge, Teamtrainer, Tierliebhaber, AWO Kinder- und Jugendhof Beeskow

Liebe Eltern! Trotz Abneigung meiner Mutter durfte ich als Kind so gut wie alles im Tierreich zu Hause anschleppen, vom Zebrafinken bis zur Schlange. Der Spruch war immer, wenn du dich auch darum kümmerst, dann mach! Und ich machte. Meine Ferienarbeit fand mit 14 Jahren zwischen Kamelen und Zebras im Zoo Halle statt. Dort erlernte ich auch später den Beruf eines  Zootierpflegers. Verantwortung zu übernehmen, hatte ich frühzeitig gelernt.

Ein Tier kommt nicht in Frage!?
Viele Eltern werden mit dem Tierwunsch konfrontiert und befürchten, dass im Alltagsstress die Pflege an ihnen hängenbleibt. Aber viel wichtiger ist, dass ihr Kind auf Entdeckertour ist und sich einen neuen Lernbereich erschließen will. Abzublocken kann schnell die Lernwilligkeit und die Horizonterweiterung des Kindes einschränken. Bei der Wahl des Tieres braucht Ihr Kind beratende Unterstützung. Pflegeaufwand, sauber machen, Futterbedarf, Arztkosten, Zeitbedarf, Größe, Lebenserwartung, Unterbringung, Kosten, Ferienbetreuung – alles muss bedacht werden. Je mehr Wissen das Kind rund um sein Tier aufnimmt, desto mehr kann es sich auf seinen neuen Freund und die damit verbundene Verantwortung einstellen. Dafür müssen dann auch klare Regeln gemeinsam aufgestellt werden. Das Kriterium ist immer: fühlt sich mein Tier wohl? Zwischenschritte bis zur Entscheidung sind zu empfehlen. Vielleicht pflegt man mal ein Tier der Freunde für eine Woche oder besucht ein Tierheim, um einige Stunden eine Patenschaft zu haben. Möglich sind auch Ferien auf einem Haustierhof.

Lernen ist Beziehungsarbeit – auch zum Tier
Lernen funktioniert in stabilen Beziehungsstrukturen am besten. (Jesper Juul, Prof. Dr. Gerald Hüther, Prof. Dr. Manfred Spitzer) Und das können Sie mit Ihrem Kind und einem Tier hervorragend trainieren. Begeisterung für ein Tier schult die Emotionalität und das Verantwortungsbewusstsein.

www.tierschutzligadorf.de
www.tierschutzliga.de

  • Mit dem eigenen Hund ins Feriencamp
  • für 10-14jährige
  • AWO Kinder- und Jugendhof Beeskow
  • 7 ÜN/VP, 19.-26.07.
  • und 02.-09.08.
  • Hunde schlafen im
  • Zimmer oder in der Box
  • Training auf dem
  • eigenen Hundeplatz
  • Entspannungsübungen für Hund und Kind
  • Hundeleckerli selbst backen
  • Pony, Esel und Co.
  • AWO Kinder- und Jugendhof Beeskow
  • 7 ÜN/VP, 19.-26.07.
  • Erlebnisse auf dem
  • Haustierhof
  • Patenschaftsübernahmen
  • Schäfertag, Esel- und
  • Ponywanderung
  • Besuch bei unseren Hofbienen
  • Infos und Buchung:
  • www.awo-kids-tours.de

 

Soziales Lernen auf Klassenfahrten und in Feriencamps und GUT DRAUF Klassenfahrten (zertifiziert durch die BZgA) auf dem AWO Kinder- und Jugendhof Beeskow       
www.awo-kijuhof-beeskow.de

erlebnispädagogische Teamtrainings für Schulklassen www.awo-strausberg.de/teamtraining