Festliche Bühnen für Familien

Datum: Dienstag, 02. November 2021 14:15

Weihnachtliche Bühnenereignisse für Kinder mit Eltern

Vorweihnachtszeit ist Familienzeit. Man besucht gemeinsam den Weihnachtsmarkt, kuschelt vorm Kamin – und wärmt sich gemeinsam die Seele bei einem Musik- oder Theatergenuss für kleine und große Kulturliebhaber. Die Bühnen der Region sind gern Hort dieser familiären Vorfreude und bringen im November und Dezember die passenden Angebote für Kind und Kegel zur Aufführung. Wir empfehlen die schönsten Erlebnisse. Lassen Sie sich inspirieren und bringen Sie Ihre Kinder zum Staunen und Applaudieren.

Das Staatstheater Cottbus bietet im diesjährigen Weihnachts-Familienprogramm mit „Mio, mein Mio“ einen märchenhaften Familienabend von Astrid Lindgren und mit „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ein Ballett frei nach Jules Verne für alle ab 5 Jahren.

Mio, mein Mio

Das Schauspiel des Staatstheaters Cottbus bringt in diesem Jahr mit „Mio, mein Mio“ einen Roman der berühmten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren als märchenhaften Familienabend auf die Bühne. In dem Märchen für Kinder ab 8 Jahren widmen sich Regisseurin Ulrike Müller und das Ensemble der Frage, wie es einem in der Fremde wohl ergeht. Sie nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die Kindheit und folgen einem Jungen namens Bosse, der aus der ihm bekannten Welt ausbricht. Im Land der Ferne, in das er sich aufmacht, heißt er Mio und ist ein Prinz.
„Mio, mein Mio“ ist eine außergewöhnliche Geschichte darüber, in jungen Jahren große Verantwortung tragen zu müssen, zu eigener Stärke zu finden, als Familie zusammenzuwachsen, über den Kampf Licht gegen Dunkelheit und die Kraft der Liebe. Familienvorstellungen im Großen Haus des Staatstheaters sind für den 27.11. sowie 12./19./25./ 26. & 30. Dezember angesetzt.

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde

Die Tänzerinnen und Tänzer des Staatstheaters Cottbus.gehen mit allen ab fünf Jahren auf „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“. In der Inszenierung wirken auch Schülerinnen der Ballettschule Werhun mit. In dem Ballett frei nach Jules Verne von Choreograf Manuel-Joël Mandon wagt sich eine Gruppe junger Menschen in unbekannte Tiefen vor, um die Ursache eines lebensbedrohenden Fehlers zu finden und zu beheben. In ihrem Wohnort ist nämlich der Brunnen versiegt. In einer Mauerritze entdecken sie eine alte Karte, die einen gefahrvollen Weg weist durch Kristallwelten, einen Dschungel mit riesenhaften Pilzen und einen Lavasee, den sie überqueren müssen. Ob sie der Erde das Wasser zurückgeben können? Alle kleinen und großen Zuschauer dürfen sich freuen auf vielfältigste Tanzstile bis hin zur Akrobatik, die zu einem mitreißenden Soundtrack virtuos und wirkungsvoll eingesetzt werden. Familienvorstellungen im Großen Haus des Staatstheaters sind für den 14.11. sowie 17./23. & 26. Dezember angesetzt.

Karten gibt es im Besucherservice (Großes Haus, Schillerplatz 1) sowie unter Tel.: 0355 824 242 und online unter:

www.staatstheater-cottbus.de 

Weitere festliche Bühnenerlebnisse: 

Piccolo Theater

Neue Bühne Senftenberg